Allgemein

Alles was das (Gastronomen-) Herz begehrt

Wenn Nurten Orakci, Gründerin der Adam und Eve Fruchthandel GmbH & Co. KG anfängt zu arbeiten ist es draußen noch dunkel. Ihr Tag beginnt, wie bei vielen Händlern auf dem Großmarkt bereits um drei Uhr morgens. Dann kommen die ersten LKWs, deren Ware geprüft und abgestellt werden muss. Qualität steht in dem Unternehmen von Orakci an erster Stelle. „Wir kontrollieren unsere Ware viermal täglich. So können wir dem Kunden die beste Qualität garantieren. Das steht bei uns stets vor dem Preis.“

Das Besondere an ihrem Unternehmen ist die Vielfalt an Ware, die angeboten wird. „Wir bieten alles an, was Gastronomen brauchen. Ob Getränke, Obst, Gemüse, Tannenzweige für Weihnachten oder Rosen für den Valentinstag, bei uns ist alles möglich“, sagt die 27-Jährige. „Von Mai bis September bieten wir vor allem regionale Ware an, wie Salate. Aber auch internationale Waren werden angeboten, diese kommen vermehrt aus Marokko, China, der Türkei und auch Holland.“

In Bayern liefert das Unternehmen in einem Umkreis von 300 Kilometern um München an viele verschiedene Standorte. Ihre Kunden sind nicht nur Hotellerie und Gastronomie, sondern auch Eventlokale.

Nurten Orakci ist gelernte Kauffrau und arbeitet nun bereits seit sieben Jahren auf dem Großmarkt. Dann beschloss sie, selbstständig zu werden und die Adam und Eve Fruchthandel GmbH & Co. KG zu gründen, welche nun seit dem ersten Oktober 2016 besteht. Heute, fast zwei Jahre später besitzt die Firma mit knapp 40 Mitarbeitern einen weiteren Standort in Nürnberg. Insgesamt besitzen sie auf dem Großmarkt-Areal in Halle 4 und 5 zusammen 450 Quadratmeter an Lagerfläche. Für die Zukunft plant Orakci einen weiteren Standort zu eröffnen, in Kempten im schönen Allgäu.

Der Standort der Großmarkthalle in München liegt Orakci als Unterstützerin der Standortinitiative trotzdem am Herzen: „Die zentrale Lage ist sehr gut für uns geeignet. Wenn ein Lieferant nicht liefert, haben wir viele Alternativen, durch die ansässigen Händler am Großmarkt. Die Großmarkthalle ist ein Treffpunkt für Lieferanten, hier trifft sich Angebot und Nachfrage.“

 

Für die Standortinitiative „Großmarkt in Sendling. Jetzt.“ suchen wir stets Unterstützer: Einfach und schnell können Sie sich vom Handy oder Desktop bei unserer Unterstützungserklärung eintragen und sich für einen baldigen Neubau der Großmarkthalle aussprechen.

0 Kommentare zu “Alles was das (Gastronomen-) Herz begehrt

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: