Allgemein

Viktualienmarkt-Urgestein: Frische Säfte seit 25 Jahren

Die junge Kundin kann sich bei der Vielfalt der Säfte, die ihr angeboten werden gar nicht entscheiden. Am Ende wird sie sich für ein Multivitamin Cocktail entscheiden. Dass der Saftladen am Viktualienmarkt weiß, was seinen Kunden schmeckt, basiert auf jahrelanger Erfahrung.  „Der Saftladen ist schon seit über 25 Jahren fester Bestandteil des Marktes und sogar der erste seiner Art gewesen“, erzählt Luis Behrendt-Richter, ein junger Mitarbeiter. „Als einer der wenigen Stände am Viktualienmarkt bieten wir den Scharen an Besuchern frisch gepresste Säfte an.“ Das Prinzip des Standes ist simpel aber effektiv: An der Theke werden die verschiedensten Fruchtsäfte aus zum Beispiel Karotten, Orangen und Kiwis, pur oder in geschmackvollen Mischungen verkauft.  Hinter der Theke stehen mehrere Saftmaschinen bereit, um je nach Wunsch der Kundschaft einen Saft zu zaubern. Die Frische wird durch eine tägliche Lieferung aus der Großmarkthalle in Sendling garantiert. „Ein Umzug der Großmarkthalle würde uns sicher nicht helfen, da es einfach längere Lieferzeit mit sich bringen würde, was nicht in unseren Zeitplan passt“, stellt Behrendt-Richter klar.

Smoothies sind ein Dauer-Trend: „Menschen achten immer mehr darauf, sich gesund zu ernähren. Anstatt sich mit Fastfood zu begnügen, holen sie bei uns einen Smoothie. Er ist nicht nur schnell und frisch zubereitet, sondern gibt seinen Genießern, ob als Mittagessen oder für Zwischendurch, die nötige Power um durch den Tag zu kommen.“

Die Freude an dem Produkt des Standes teilen die Mitarbeiter mit ihren Kunden.  Behrendt-Richter gefällt die Arbeit am Viktualienmarkt sehr, zumal er sich noch an frühere Erfahrungen erinnert: „Ich habe früher in einer Supermarkt-Filiale gearbeitet. Dort war es ein monotoner und sich wiederholender Tagesablauf. Beim Saftladen am Viktualienmarkt ist das nicht alles so durchgetaktet, man kann sich mehr Zeit für den einzelnen Kunden nehmen und auch mal ausführlicher beraten.“ Die enge Verbundenheit mit der Kundschaft hat auch dazu beigetragen, dass sich über die Jahre eine stabile Stammkundschaft etabliert hat. „Diese ist auch von Nöten: Wir haben das gesamte Jahr über geöffnet und im Winter sind wir auf unsere Stammkunden angewiesen, da es dann weniger Touristen zum Viktualienmarkt zieht.“

 

Für die Standortinitiative „Großmarkt in Sendling. Jetzt.“ suchen wir stets Unterstützer: Einfach und schnell können Sie sich vom Handy oder Desktop bei unserer Unterstützungserklärung eintragen und sich für einen baldigen Neubau der Großmarkthalle aussprechen.

0 Kommentare zu “Viktualienmarkt-Urgestein: Frische Säfte seit 25 Jahren

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: